Vereinschronik 1941 - 1950

Schülermannschaft des TuRa Heiden 1943
hintere Reihe : Eberhard Silbermann, Werner Fricke, Günter Wessel, Werner Schröder, Gerd Eickermann, Ewald Prante, Willi Grauting, Gerd Mücke, Karl Heinz Brüggemann, Helmut Mücke; Erhard Becker.
Die vordere Reihe zeigt die Schülermannschaft des SV Hörstmar.

50 Mitglieder des TuRa Heiden ließen ihr Leben auf den Schlachtfeldern des 2. Weltkrieges.

Wieder musste fast beim Nullpunkt angefangen werden. Die Voraussetzungen waren schlecht. Der Sportplatz diente als Ackerland in diesen schweren Zeiten. Nach Kartoffel- und Weizenanbau wurde die Rotenbergkampfbahn 1947 wieder hergerichtet. Auf dem Büngener'schen Gelände an der Heßloher Straße wurde endlich wieder Sport getrieben. So lange der Platz nicht zur Verfügung stand spielte man Fußball auf den Nachbarplätzen in Hörstmar und Lage.

Der Saal des Alten Kruges diente weiterhin als Fest- und Turnhalle. Turner, Leichtathleten und Fußballer kamen wieder zu Erfolgen. Eine neue Handballabteilung nahm mit einer Frauen- und einer Männermannschaft den Spielbetrieb auf. Vereinsführung und private Förderer schufen ein gutes Vereinsklima.

Flüchtlinge und Evakuierte wurden durch den Sport schneller mit den Einheimischen bekannt und vertraut und damit leichter in die neue Heimat integriert.

Im Jahre 1945 wurde eine Frauen-Handballmannschaft aufgestellt, die bereits 1948 Meister der 2. Kreisklasse wurde und im folgenden Jahr sogar ungeschlagen Meister der 1. Kreisklasse wurde und 1950 in die Bezirksklasse aufstieg.

Unter Leichtathletikobmann Fritz Rasche gewann der TuRa Heiden 1947 die "Schwedenstaffel" (100m, 100m,200m, 400m,800m,800m,400m,200m,100m,100m = 3.200 m) "Rund um Lemgo". Start und Ziel war jeweils der Sportplatz am Bruchweg. gelaufen wurde auf den Wallanlagen. Diesen Wettbewerb gewann der TuRa Heiden auch in den beiden folgenden Jahren.

1948 wurde das erste, inzwischen abgerissene Sporthaus am Eingang zur Heßloher Straße hin gebaut.

Die Männer-Handballmannschaft der Saison 1948/49 (von links oben) :
Heinz Neubert, Helmut Stukenbrok, Hermann Müßmann, Helmut Jost, Günter Kindermann, Helmut Scholtyssek, Friedrich Görder, Gerhard Möller, Reinhold Koch, Heinz Kipp, Heinz Gräwe

Die Organisatoren des Gauturnfestes in Heiden 1949

Im Juli 1949 fand das erste Gauturnfest des Turngaues Lippe nach dem Kriege in Heiden statt. Die damalige Westfalen-Zeitung berichtete in einer Sonderausgabe vom 10.Juli 1949 von einem grandiosen Sportfest mit über 2000 Beteiligten. Man sprach dem Verein unter Führung seines Vorsitzenden Alfred Söder höchstes Lob und Anerkennung aus. Erna Brosowski (heute in den USA lebend), wurde Gaufest-Siegerin im leichtathletischen Dreikampf.

Die Organisation dieses Großereignisses lag u. a. in den Händen vom damaligen Vorsitzenden Alfred Söder, sowie Fritz Obernolte (Vorsitzender des Finanzausschusses), Fritz Stukenbrock (Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses), Fritz Rasche (Vorsitzender des Arbeitsausschusses) und Karlheinz Beckmann (Vorsitzender des Wohnungsausschusses  [!]  ).

Im Jahre darauf wurde das Lippische Jugend-Turnfest ebenfalls vom TuRa Heiden organisiert und durchgeführt.

Zwei Aufnahmen vom Sportfest am 14.9.1947 :
links : Else Büschemann-Sood, 
rechts : Elisabeth Wather-Scholtyssek

Diese Aufnahmen stammen von der Fahrt zum 1. deutschen Turnfest nach dem Kriege 1949 nach Frankfurt am Main.  
Hilde Kuhlenkord vom TuRa : "Die Fahrt habe ich von meinem ersten selbstverdienten DM-Geld bezahlt.

Das 1948 erbaute Sporthaus

Gauturnfest 1949 - Einmarsch auf dem Sportplatz

Die Fahne des Lippischen Turngaues trägt Eugen Erfkamp.
Vorne Hermann Bringsken - Gauoberturnwart

Auf dem Sportplatz

vlnr : Karl-Heinz Brüggemann, Gustav Wiesekoppsieker, Helmut Gronemeyer, Emil Grzanna, Heinrich Fricke, Helmut Kibbert

Schüler-Kreismeister 1948

Stehend : Heinz Schröder, Horst Pietsch, Rolf Brüggemann, Manfred Nietsche, Willi Oberkrome
Kniend: Kurt Kracht, Klaus Sültemeier, Lothar Pott
Sitzend : Werner Strüßmann, Reinhard Kintzel, Horst Kampmann
Nicht ganz im Bild : Betreuer Eugen Erfkamp

Staffellauf "Rund um Lemgo 1948" - 4 x 100 - m - Staffel der Frauen

Sieger : TuRa Heiden
vlnr: Ruth Ringwald, Elisabeth Walter, Karoline Görder, Erna Brosowsky

Staffellauf "Rund um Lemgo 1948"

4 x 100 - m - Staffel der Männer

Sieger : TuRa Heiden
vlnr: Gustav Büker, Gerhard Neese, Obmann Fritz Raschke, Ernst Fischer, Helmut Mücke

Die 1. Fußballmannschaft des Jahres 1948
v.L. : Betreuer Robert Brüggemann
Herbert Kehne, Fritz Kuhlemann, Werner Schröder, Eugen Erfkamp, Erhard Becker, Werner Fricke, Ernst Fischer, Willi Sprick, Reinhard Unverzagt, Gerhard Neese, Heinz Hanning

Kreisturnfest in Lage am 6.+7. August 1949 (Eichenallee)
oben vlnr : Ruth Wittgräbe, Emil Gryzana, Alwine Wieneke
unten : Brigitte Nitsche, Margarethe Tempel, Gisela Schöder

Gauturnfest des Lippischen Turngaues im Juli 1949 in Heiden.
Auf das obere Tor des Sportplatzes an der Heßloher Straße wurde eine ca. 5 x 7 m grosse Plattform gebaut, von der aus diese Aufnahme gemacht wurde. Von dieser Plattform aus wurden die Riegen zu den jeweiligen Wettkampfstätten dirigiert. Ganz im Hintergrund erkennt man die Laufbahn und die Hecke vor der Heßloher Straße. Das Foto zeigt einen Teil der 73 teilnehmenden Riegen.

Auf dem Sportplatz wurde unter schwierigen Bedingungen am Gauturnfest 1949 ein Reck befestigt. Das Bild zeigt den Flugabgang eines Turners der Westfalenriege

Gauturnfest 1949 - Einmarsch auf dem Sportplatz

Die Fahne des Lippischen Turngaues trägt Eugen Erfkamp.
Vorne Hermann Bringsken - Gauoberturnwart

Festakt auf dem Saal des Alten Kruges zu Gauturnfest 1949.
Stehend : Lippes Landespräsident Heinrich Drake, dahinter Heinrich Hanke, Bürgermeister von Heiden und Alfred Söder, Vorditzender des TuRa Heiden.

Ehrung verdienter Mitglieder durch Alfred Söder (Vorsitzender 1948 - 1954) v. l.: Heinrich Obernolte, Alfred Söder, Erich Dreimann, Wilhelm Oberkrome, Robert Brüggemann, Wilhelm Brüggemann, Wilhelm Pott

Ehrung verdienter Turner durch Willi Krüger, Vors. des Lippischen Turngaues
oberes Foto v. l. :  Willi Krüger, Heinrich Obernolte, Martin Kaup, Erich Dreimann, Wilhelm Oberkrome, Robert Brüggemann, Wilhelm Brüggemann, Wilhelm Pott, Fritz Brüggemann, Friedrich Kerkhof, Heinrich Strüßmann.
unteres Foto v. l. : Fritz Brüggemann, Friedrich Kerkhoff, Heinrich Strüßmann, Walter Strüßmann, Wilhelm Büngener, Fritz Rehme und Fritz Wieneke

Diese Aufnahme stammt vom Sportfest am 5. + 6. August 1950
Leichtathletische Wettkämpfe der Mädchen Jahrgang 1939 (11 Jahre alt)

vlnr : Hildegard Heidemann, Elisabeth Oberkrome, ? Wildförster, Marile Spuida,  ?  ,  ?  ,  Waltraud Neese,   ?  , Annemarie Büschemann, Marlies Brinkmann

TuRa-Schwedenstaffel "Rund um Lemgo" 1949
vlnr : Obmann Fritz Raschke, Günter Kindermann, Willi Hackemack, Reinhold Koch, Helmut Mücke, Rudi Schulz, Gerhard Mücke, Karl-Heinz Brüggemann, Gustav Büker, Werner Oberkrome, Ernst Fischer

Frauen-Handballerinnen 1949

vlnr : Oben Karl Materna, Renate Deppe, Waltraud Büker, Erna Brosowsky, Elisabeth Walter, Gisela Mölling, Fritz Kleymann, Heinrich Obernolte.
Mitte : Ruth Bendler, Ruth Ringwald, Gretel Bröker
Unten : Mimi Kenter, Erika Kerkhoff, Annelore Stegemeier

v. l. : Gottfried Neumann, Helmut Gronemeyer, Werner Kottmann, Irmgard Schröder, Inge Steinkamp, Gerda Schröder

TuRa-Handballerinnen - Gewinner der "Lippischen Rose" am 2. Juli 1950 (von links oben) :
Trainer Helmut Jost, Inge Meerkötter, Ruth Bendler, Waltraud Büker, Mimmi Kenter, Erna Brosowski, Ruth Ringwald, Elisabeth Walter, Gisela Mölling, Annelore Stegemeier, Erika Kerkhoff, Renate Deppe

Die Urkunde des Turn- und Sportbundes Lippe für den 1. Platz bei den Hermanns-Staffelkämpfen 1950 in Detmold 

Die Ehrenurkunde des Turn- und Sportbundes Lippe für den 1. Platz beim "Gross-Staffellauf Rund um Lemgo" am 10. September 1950.
Dieser Wettbewerb wurde auch 1947, 1948 und 1949 von Sportlern des TuRa Heiden gewonnen. Der aus Holz geschnitzte Wanderpreis ging in den Besitz des Vereins über.

Scan des Original-Berichtes der Westfalenzeitung vom 10. Juli 1949 zum Gauturnfest.

  • Facebook App Icon
  • Instagram App Icon
  • Twitter App Icon

© 2017 by TuRa Heiden